ÜBER MICH
Katrin Schäfer. 13.05.1980 in Engelskirchen im Oberbergischen Kreis geboren. Mein Leben findet hauptsächlich und mit großer Liebe zum Veedel, den Menschen um mich herum und vor allem meiner Arbeit, dem Goldschmieden, im Weyertal, im Herzen von Köln - Sülz, statt. Nach dem Abitur 1999 begann ich meine Suche nach der beruflichen Erfüllung, meiner Leidenschaft, kreativ und kommunikativ zu sein. Handwerklich geschickt und immer neugierig auf das, was Menschen begeistert, besonders in Hinblick auf ganz individuelle Wünsche, Träume und Werte.
Berufsausbildung
1999 folgten Orientierungssemester im Studium Grafikdesign an der Rhein-Sieg- Kunstakademie in Hennef a.d. Sieg, sowie Gestaltungslehre an der Universität Essen. 2004 - 2007 folgte meine betriebliche Ausbildung zur Gold - und Silberschmiedin in der Goldschmiede Gabriele Weber, in Hattingen an der Ruhr. Diese schloss ich in verkürzter Zeit als Gold - und Silberschmiedegesellin ab. Anschließend arbeitete ich noch ein Gesellenjahr weiter im ehemaligen Ausbildungsbetrieb. Dies tat ich mit großem Interesse in der Produktion, Beratung & Verkauf von Unikatschmuck, hochwertiger Kollektionen und Uhren.
So kam es, dass ich während meines ersten Gesellenjahres eine sehr kreative und lehrreiche Zeit auf der schönen Insel Sylt verbringen konnte. Auf der Strandstrasse in Westerland bei TrollbeadsNo.One verfestigte sich der Wunsch nach etwas Eigenem...
Weiterbildung
2008 verlegte ich meinen Lebensmittelpunktes wieder in meine alte Heimat, nach Köln. Bei der Goldschmiede Ulrich Brune in Bergisch Gladbach - Bensberg lernte ich die nächsten 6 ½ Jahre die klassische Juwelenmontage in Gold und Platin und viele hilfreiche Kniffe und Tricks für den modernen Goldschmied.
2009 - 2012 machte ich an der Meisterschule in Köln meinen Abschluss zur Gold- und Silberschmiedemeisterin. Zwischenzeitlich war es soweit, 2011 begann meine selbstständige Tätigkeit im Nebengewerbe, um mein Können und eigene Ideen weitergeben zu können, sowie auf sicherem Wege den Anfang für die eigene Werkstatt zu schaffen.

Die Eröffnung meiner eigenen Meisterwerkstatt folgte somit im sonnigen Juni 2014.

Mein Aufgabenbereich reicht von der fachlichen und stilistischen Beratung im Kundengespräch, über den Entwurf und die Kalkulation eines Schmuckstückes, bis hin zur Anfertigung und dem Verkauf desselbigen. Weiterhin gehörten Reparaturen und Serviceleistungen zu meinen Aufgaben. Der Organisation von Arbeits- und Zeitabläufen messe ich hierbei einen großen Stellenwert zu. Es gilt Aufträge effektiv zu ordnen und zu planen, um produktiv arbeiten zu können.

Ich habe ein sehr gutes Gespür für Form und Farbe, ein sehr ausgeprägtes räumliches Vorstellungsvermögen, sowie handwerkliches Geschick, die Grundvoraussetzungen für meinen Beruf. Ich stelle hohe Qualitätsansprüche an mich und meine Geschäftspartner, wie z.B. Edelsteinfasser und -schleifer.

Der direkte und sehr persönliche Kontakt zu meinen Kunden ist mir bei meiner Arbeit sehr wichtig und macht mir besonders viel Spaß. Dieser vertraute Umgang ermöglicht meinen Kunden ihre Ideen in den Gestaltungsprozess mit einzubringen und die anschließende Reaktion auf das gearbeitete Schmuckstück verrät mir, ob ich die Vorstellung des Kunden zu seiner Zufriedenheit umgesetzt habe.

Mein persönlicher Erfolg als Goldschmiedin zeichnet sich durch folgendes aus: